Testbericht: POLYDOO Bastelplastik

Durch Facebook bin ich auf POLYDOO Bastelplastik aufmerksam geworden. Ich fand die Idee super und musst es natürlich gleich mal ausprobieren. DANKE an POLYDOO für die Möglichkeit!

Eigenschaften von Bastelplastik:

  • umweltfreundlich (Reste und Abschnitte können immer wieder neu verwendet werden)
  • hautverträglich, ungiftig, aquarientauglich
  • einfache Verarbeitung
  • zu 100% biologisch abbaubar

Bastelplastik ist ein Polymorph Thermoplastik aus einem speziellem hochwertigen Bio-Polymer in hoher Reinheit und Qualität.

Made in EU.


Verarbeitung:

POLYDOO Bastelplastik ist ein Granulat welches durch erhitzen formbar wird. Einfach heißes Wasser aus dem Wasserhahn in eine Schüssel geben und das Granulat dazugeben. Das Granulat schmilzt, die kleinen Kugeln verbinden sich zu einer Masse und wird durchsichtig. Die Masse ist dann ca. 2 Minuten formbar. Damit die Masse beim formen nicht am Untergrund anklebt einfach ein paar Tropfen Wasser darunter geben und dann wie gewünscht bearbeiten. Ist die Masse hart, wird sie wieder weiß und kann super weiterbearbeitet werden.

TIPP: Wird die Masse während dem bearbeiten wieder etwas härter legt man sie entweder wieder ins warme Wasserbad oder erhitzen sie leicht mit dem Heißluftföhn ;) Wenn man möchte, dass das Material schnell aushärtet einfach mit einem Kältespray einsprühen.

Die Masse lässt sich mit einer Schere, Messer oder Cutter ganz einfach im warmen und kalten Zustand bearbeiten. Fallen beim Bearbeiten dann Reste an, muss man die nicht entsorgen. Man erhitzt sie einfach, fügt sie wieder zusammen und kann sie so wieder neu bearbeiten. Super!


Verwendungszweck:

Ich hab mir als erstes für meinen MST CFX-W einen Spritzschutz im Radkasten geformt und dann einfach mit Tamiya PS schwarz lackiert.

Ich werd auch noch versuchen den Motorraum damit zu gestalten :) Ich halte euch natürlich auf dem Laufenden.


Kontaktinformationen:

Homepage: http://www.polydoo.de/index.html

Facebook: https://www.facebook.com/Bastelplastik/

Mail: hallo@polydoo.de


Fazit:

Ich finde die Idee mit dem Granulat super! Es ist leicht zu verarbeiten und die Möglichkeiten sind schier unendlich :) Nach der Verarbeitung kann man das Material auch leicht bearbeiten und lackieren.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Franz (Samstag, 28 Januar 2017 17:24)

    Hallo Marco,

    danke für den Tipp! Werd ich auch mal ausprobieren :)

    LG Franz