RC4WD Trailfinder 2 LWB - Unboxing & Aufbau Teil 2

RC4WD Trailfinder 2 LWB - Unboxing & Aufbau Teil 2 ... Nachdem das Chassis fertig gestellt war, konnte ich mich dem Hardbody widmen – dem Mojave II .

 

Viele Details findet man bei genauerer Betrachtung. Gummispiegel, Spannhaken an der Ladefläche, Türgriffe, ein Drop Bed (tiefe Ladefläche) und vieles mehr.

RC4WD Trailfinder 2 LWB - Unboxing & Aufbau Teil 2
RC4WD Trailfinder 2 LWB - Unboxing & Aufbau Teil 2

Da dies nicht mein erster Hardbody ist den ich zusammenbaue, hatte ich von Beginn an eine ziemlich genaue Vorstellung davon, wie er am Ende aussehen muss.

 

Und da ich nur sehr ungern die Karosserie entferne um zu den Elektronikkomponenten zu gelangen, habe ich im 1. Schritt die Motorhaube ausgeschnitten. Somit kann ich diese öffnen und habe dann freien Zugang zu Motor, Regler, Empfänger etc.

Kunststoffteile lassen sich sehr präzise und einfach mit der „Nähgarn-Schneidmethode“ durchtrennen. Dafür organisiert ihr euch einfach einen Nähgarn – egal welcher Farbe – setzt diesen an der Karosserie an und sägt euch quasi mit leichtem Zug durch das Plastik. Mit etwas Übung geht das dann relativ zügig von der Hand.

 

Danach habe ich mir aus Polystyrol eine Versteifung ausgeschnitten, damit der Hardbody nicht an Festigkeit verliert. Eingeklebt hab ich diese dann mit ShoeGoo und Superkleber. Auch fanden 2 Magneten an der Front ihren Platz um die Motorhaube künftig sicher zu verschließen.

Hier habe ich schon Spachtelmasse aufgetragen, um hässliche Spalten verschwinden zu lassen. Nach dem Trocknen lässt sich diese wunderbar schleifen. Man erkennt auf dem Bild auch sehr gut die sehr schönen Innenkotflügel die es von RC4WD optional zu kaufen gibt.

 

Um etwas mehr Realismus in die Sache zu bringen habe ich in mühsamer Kleinarbeit mit dem Dremel und der Feile den Kühler ausgeschnitten und weiters ein Gitter wieder mit ShoeGoo eingeklebt.

Dann habe ich noch eine Spritzschutzwand gebastelt und eingeklebt, um danach mit Abkleben und Lackieren beginnen zu können.

RC4WD Trailfinder 2 LWB - Unboxing & Aufbau Teil 2
RC4WD Trailfinder 2 LWB - Unboxing & Aufbau Teil 2

Nun folgten die Details – Scheinwerfer silber ausmalen, Stoßstangenecken lackieren, Scheibengummis pinseln usw ... Auch den Schnorchel den es als optionales Zubehör gibt, habe ich montiert.

Der „Toyota“ Schriftzug an der Heckklappe ist nicht im Kit dabei. Ich habe ihn mir mitbestellt und noch vor dem Lackieren angebracht. Dann noch das sehr detaillierte Armaturenbrett beklebt und verbaut, ein paar Scaleteile angebracht und fertig ist der TF2 LWB Mojave II !

Testfahrt gab es dann natürlich auch gleich :-)

Fazit:

Wer ein wirklich scaliges Fahrzeug sucht, mit vielen Details und toller Verarbeitung, ist mit dem RC4WD LWB gut bedient. Der lange Radstand wirkt imposant und ist bei jeder Scalewanderung ein Hingucker!


Technische Daten:

Bevor wir mit dem Zusammenbau loslegen noch ein paar technische Daten zum Überblick:

  • CNC-Gefräster Aluminium Leiterrahmen
  • 2-Gang Getriebe
  • Allrad Verteiler Getriebe
  • Gussmetall Achsen
  • Blattfedern
  • Detaillierte Karosserie und realistische Ladefläche
  • Stahl Beadlockfelgen
  • Mud Thrasher Reifen

 

Übersetzung Verteilergetriebe________________________________________________ 1.47:1

2-Gang Getriebe Übersetzungsverhältnis Motorritzel/Hauptzahnrad 14/64:________ 4.57:1

1. Gang / 2.Gang:_____________________________________________________________ 3.47:1 / 1.27:1

Yota Achsen Übersetzung 15/40:_______________________________________________ 2.67:1

Gesamtübersetzung:__________________________________________________________ 62.1:1 / 22.75:1

 

Achsbreite Mitnehmer zu Mitnehmer:___________________________________________ 176.5mm

 

Felgen

  • Name: 1.55’’ OEM Beadlock Wheels
  • Hub: 12mm Hex
  • Breite: 22mm
  • Einpresstiefe: 9mm

 

Abmessungen des Fahrzeuges:

  • Radstand: 314mm
  • Breite: 215mm
  • Höhe: 210mm
  • Bodenfreiheit: 53mm

 

Welches Werkzeug wird zum Zusammenbau benötigt?

Erfreulicherweise gar nicht viel!

  • Inbusschlüssel 1.5mm / 2mm / 2.5mm
  • Schraubensicherung (z.B. mittelfester Loctite)
  • Superkleber ( für diverse Anbauteile der Karosserie)
  • Spitzzange
  • Cross Wrench für M2, M3 und M4 Muttern
  • Kreuzschraubenzieher

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Cris (Donnerstag, 12 Januar 2017 00:06)

    tiptop !

    super Idee mit dem Nähfaden, muss ich mal ausprobieren, hab den kurzen Mojave ;)