6x6er Eigenbau Scale-Crawler mit neuem Chassis

Ich bau mir einen neuen 6x6er Scale-Crawler, aber diesmal mit selbst gezeichnetem und hergestelltem Chassis.

Vor gut einem Jahr hatte ich mir meinen ersten SCX10 6x6er Mehrachser LKW aufgebaut. Damals bestand der komplette Aufbau aus Axialteilen und aus einem verlängerten Chassisrahmen. Bei meinem neuen 6x6er wollte ich was eigenes machen und habe mir dazu ein Chassis entworfen und dieses dann Fertigen lassen. Auch die Achsen und Dämpfer habe ich einem Upgrade unterzogen.


Das Chassis ist eine Eigenentwicklung welche ich dann produzieren hab lassen. Die Bohrungen sind für Axial Komponenten wie Centerplate und Chassisversteifungen ausgelegt. Natürlich kann das Chassis auch selbst auf andere Komponenten angepasst werden. Da das Chassis aus 3mm Niro-Stahl besteht wird ein HSS Bohrer benötigt ;) (der ist in jedem Baumarkt für ein paar Euro erhältlich)

 

INFO: Das Chassis ist für 60€ exkl. Versand bei mir erhältlich. => Marktplatz

Bei den Achsen, tauschte ich die Vorder- und Hinterachse gegen SSD Achsgehäuse, für die mittlere Achse musste ich die orginale von Axial verwenden da sich diese auf Durchlauf umbauen lässt. Bei den Diffs habe ich die vorderste so übersetzt, dass diese sich schneller dreht um einem schieben des Hecks entgegenzuwirken. Die Voderachse hat ein Heavy Duty Bevel Gear Set - 36T/14T (AX30401) und die beide hinteren Achsen haben die Standardübersetzung 13Z/38Z verbaut. 

Obwohl die Axial Dämpfer wirklich sehr gut sind, habe ich diesmal auf neuen Desert Lizard von Yeah Racing gesetzt. Die Dämpfer lassen sich super einstellen, da im Lieferumfang schon eine große Wahl an Federn beliegt.

Bei der Elektronik hab ich auf alt bewährte Komponenten gesetzt. Für den Antrieb sorgt ein Robitronic 55T Brushed Motor welcher vom Castle Sidewinder V3 angesteuer wird. Die Lenkung über ein wasserfestes Servo von Savöx der SW-0231MG.

Beim Aufbau des Hecks wollte ich was Schlichtes aber dennoch edles und was natürlich geil ausschaut :) Hinter der RC4WD Zeon 10 Seilwinde befindet sich ein Schalter welcher mir ermöglicht zwischen der Front und Heckwinde zu wechseln. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Werner Scheibl (Samstag, 17 Dezember 2016 15:07)

    Hallo
    Schaut einfach GENIAL aus dass Auto. Mit den verbauten Komponenten - der Hammer. Der Aufbau der Pritsche mit dem geflämmten Holz Geil.
    Gratuliere, einfach SPITZE.

  • #2

    Marco (Samstag, 17 Dezember 2016 15:46)

    Hallo Werner,
    Danke :)
    War heute mit ein paar Freunden in der Rettenbachklamm ... er fährt sich auch super. Bin sehr zufrieden :)
    LG