· 

Gmade Sawback Karosserie auf einem Axial SCX10, Part #2

Weiter geht's mit dem Aufbau des SCX10 Sawback ...

Es hat sich wieder einiges getan und diesmal nicht nur an der Karosserie sonder auch darunter. Ich hab die komplette Elektronik ... Motor, Regler, Servo und Empfänger verbaut und verkabelt. Für die Seilwinde hab ich den MST Regler Regler verwendet welcher beim MST CMX dabei war.

Wie auch schon bei meinen anderen Modellen, habe ich einen 55T Motor von Robitronic samt dazugehörigem Regler verbaut. Da sich der Savöx 0231 Servo sehr gut bewährt hat, hab ich diesen auch hier wieder verbaut.

Natürlich hat sich optisch auch wieder was verändert :) Neben dem Überrollbügel und dem Seiten Spiegel haben auch die frisch überzogene Sitze ihren Platz gefunden. Überzogen sind die Sitze mit 1mm Bastelfilz. Der Filz ist mit Plastidip am Sitz befestigt und mit einem Hauch Klarlack überzogen um eine ausfranzen zu verhindern. Die Sitze sind so noch super realistisch und leicht aufgeraut :) 

Das Interieur sowie angebaute Scale Teile habe ich mit Revell-Farben bemalt. Der Lack hält super und gibt optisch auch was her.

Für die Heckablage hab ich mir bei Conrad ein Riffelblech besorgt um einen scaligen Look zu bekommen. Das Riffelblech habe ich mit einer Schicht Tamiya Lack "Gun (metallic) PS-23" überzogen um es etwas matter und dunkler zu machen. Die Form der Heckablage hab ich abgemessen, auf das Riffelblech übertragen und dann mit einer Blechschere ausgeschnitten.

Fixiert ist das Riffelblech mit Shoegoo; damit das Blech auch schön flach bleibt, bis der Kleber ausgehärtet ist, habe ich es mit Magneten befestigt.

Neue Rücklichter für den Jeep ... dafür hab ich mir beim Conrad einfach Abdeckkappen besorgt, passende Löcher mit dem Proxxon Dremel in die Karo gebohrt/geschliffen und die Abdeckkappen dann mit PlastiDip befestigt.

 

Die Verkabelung der Beleuchtung ist auch fertig ... :)

Jetzt warte ich nur noch auf zwei Lieferungen und dann kommt das erste Video in freier Wildbahn :) 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0