MST CMX Crawler Kit - Der Aufbau und erstes Tuning

Gestern habe ich das MST CMX Crawler Chassis fertig gestellt um es gleich heute beim Weihnachtscrawlen testen zu können.

Während dem Aufbau bin ich schon auf die ersten Schwächen des Chassis gestoßen. Auch die eine oder andere Modifizierung musste schon gemacht werden.

Hier ein paar Bilder vom Aufbau:


Modifikationen und Tipps zum Aufbau:

Aufbau der Links:
Es wird nur auf einer Seite der Links eine Hülse benötigt um den Radstand von 252mm zu bekommen. 

MST CMX - Aufbau der Links
MST CMX - Aufbau der Links

Modifikation der Rahmenversteifung:

Wie schon bei den Axial SCX10 muss auch beim MST CMX an der Rahmenversteifung nachgearbeitet werden. Diese Modifiktaion ist nötig damit der Servo nicht behindert wird.

MST CMX - Modifikation der Rahmenversteifung
MST CMX - Modifikation der Rahmenversteifung

Sicherungsring sichern:
Da lediglich dieser Sicherungsring das Lenkgelenk zusammenhält habe ich den Ring mit ein paar Punten Superkleber fixiert.


MST CMX - Sicherungsring sichern
MST CMX - Sicherungsring sichern

Lenkgestänge:

Den Spalt in den beiden Lenkgestängen habe ich mit einer 5mm Hülse aufgefüllt um die Verbindung stabiler zu machen... Das passt genau :) 

 

MST CMX - Lenkgestänge
MST CMX - Lenkgestänge


Mögliche Schwachstellen des Chassis:

Stoßdämpfer:
Die Stoßdämpfer sind nicht verstellbar. Der untere Federteller sitzt sehr locker auf dem Dämpfer sodass dieser leicht verloren gehen kann. Ich habe diese nach der Testfahrt mit Superkleber fixiert. 

 

 

MST CMX - Stoßdämpfer
MST CMX - Stoßdämpfer

Antriebswellen:

Ein großer Schwachpunkt werden bestimmt die Antriebswellen sein, genauer gesagt die Gelenke der Wellen. Bei dieser Gelenke-Bauart löst sich sehr gerne das Verbindungsstück zwischen Welle und Wellenaufnahme. (das silberne Metallstück)
Wenn es ganz blöd hergeht bricht sogar ein Stück der Wellenaufnahme ab.

MST CMX - Antriebswelle
MST CMX - Antriebswelle


MST CMX - Überblick über das fertige Modell:

Die erste Testfahrt hat der MST CMX schon hinter sich. Es folgt demnächst ein Testbericht :) 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Stefan (Sonntag, 08 Mai 2016 07:55)

    HAllo,
    danke für den ausführlichen Bericht. Schade eigentlich, dass so ein schönes Modell dann keine Kugellager im Angebot hat. Gibts die wenigstens als Tuningteile extra zu bestellen?

    Was ich auch nicht verstehe ich der steige Anstellwinkel der Kardanwelle. Eine Kardanwelle verliert sehr schnell an Wirkungsgrad, je mehr sie einen Winkel ausgleichen muss. Hier wäre es also sinnvoll, wenigstens die Achsen soweit zu drehen, dass der Antriebszapfen mehr in Richtung Verteilergetriebe zeigt. Das schon auch das Gelenkt, das du angesprochen hast.

    Aber alles in Allem sieht das Modell recht gut aus!
    Gruß Stefan

  • #2

    Marco (Sonntag, 08 Mai 2016 09:14)

    Hallo Stefan,

    ja fand ich auch schade dass das Modell ohne Kugellager ausgeliefert wurde. Gerade so einen wichtigen Teil dann als Tuningteil anzubieten verstehe ich auch nicht! Wobei die Kugellager auch erst einiges später in den Handel gekommen sind.

    Die Kardanwellen sind beim Axial SCX10 im selben Winkel montiert und funktionieren so perfekt. Was mich nur stört ist, wie die Kardan aufgebaut ist mit dem Splint darin .. das haben andere Hersteller schon viel besser gemacht, dort hätte man sich was abschauen können.

    Nichts desto trotz ist der CMX ein cooles Auto mit einem super Radstand für außergewöhnliche Karosserien :)

    LG Marco